RETTUNGSGASSE – DANK AN DIE ASFINAG

Liebe Funkkolleginnen! Liebe Funkkollegen!

Schrieb noch am selben Tag (nach Erhalt der E-Mail der ASFINAG) folgende E-Mail an die ASFINAG:

 

Sehr geehrter Herr Mag. Spitaler!

Bedanke mich recht herzlich für Ihre ausführlichen Informationen betreffend der Rettungsgasse. Da diese, wie Sie mir ja geschrieben haben, sowohl in Deutschland, Schweiz und Tschechien Pflicht und Praxis ist, sollte es auch bei uns in Österreich funktionieren.

Werde auf alle Fälle Ihre ausführlichen Informationen an die Funkkollegenschaft weitergeben.

War angenehm überrascht, wie schnell ich von Ihnen eine Nachricht bekam.

Vermutlich zählen einige meiner Funkkollegen, so wie auch ich, was die „Einführung der Rettungsgasse“ betrifft, zu den Schwarzsehern.

Habe übrigens heute Abend am Funk nochmals mit meinen Kollegen über die Einführung der Rettungsgasse gesprochen. Es ist tatsächlich so, wie sie mir geschrieben haben, für größere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr (Bergefahrzeuge) ist der Pannenstreifen zu schmal.

Würde mich sehr freuen, wenn diese Rettungsgasse im nächsten Jahr auch bei uns in Österreich ein Erfolg wird, und dadurch die Einsatzkräfte noch rascher am Unfallort sind, um zu helfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Henry 1

 

Henry 1 / 18. November 2011



Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.