85. DIE JÜNGSTE LOKFÜHRERIN…

85 diejuengste Lokführerin Text (1)

Vor einiger Zeit hatte ich mit einem Funkkollegen eine Diskussion am Funk …

Am Funk werden viele Themen besprochen – fallweise gibt es auch Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, denn würden wir in Funkrunden alle immer nur einer Meinung sein, dann fehlt – so könnte man sagen – das „Salz in der Suppe“.

Mit einem Kollegen sprach ich am Funk auch über das Thema Frauen im Beruf.

Es hat sich in den letzten Jahrzehnten so einiges geändert – es gibt nun auch Frauen bei der Polizei, Feuerwehr, beim Bundesheer, Autobuslenkerinnen, Fahrerinnen bei der Straßenbahn, U-Bahn und auch Lokführerinnen.

Mein Kollege wollte mir nicht glauben, dass es eine junge Dame gibt, die bereits mit 21 Jahren Lokführerin bei der „Österreichischen Bundesbahn“ ist. Er meinte, das sei ein Blödsinn, so jung kann man gar nicht Lokführer und schon gar nicht Lokführerin sein.

Eine große Österreichische Tageszeitung hatte darüber berichtet (siehe Fotos). In der Annahme, dass es sich um keine Falschmeldung gehandelt hat, so „Hören“ doch tatsächlich 10.000 PS auf das „Kommando“ einer erst 21-jährigen Tirolerin. Schon vor drei Jahren legte sie die Prüfung ab – anschließend musste sie Waggons am Bahnhof Wörgl verschieben. 26.000 „Übungskilometer“ legte sie bereits zurück. Die Höchstgeschwindigkeit betrug nur 25 km/h.

Nun ist sie berechtigt, bis zu 40.000 Fahrgäste pro Jahr mit bis zu 160 Stundenkilometer zu befördern.  

Vielleicht gab es auch einige Leserinnen und Leser, die nicht glauben konnten, dass eine Dame mit 21 Jahren bereits mit einer 10.000 PS starken E-Lok fahren darf.

Ich wünschen der jungen Tirolerin auf alle Fälle für ihre weitere Zukunft gute und vor allem unfallfreie Fahrten …

 

2011 / Henry 1    



Ein Kommentar zu “85. DIE JÜNGSTE LOKFÜHRERIN…”

  1. Siegfried sagt:

    Da kann man nur sagen BRAVO

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.