92. 96 POLIZISTEN SAGTEN “JA” …

019 96 Polizisten sagten JA

Mit einigen Funkkollegen sprach ich am Funk über ein Thema, welches sicherlich für sehr viele Menschen große Bedeutung hat: „Die Hochzeit“ …

Eine große „Österreichische Tageszeitung“ berichtete vor einiger Tagen folgendes:

96 Polizisten gaben bei einer Massenhochzeit in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota ihren Verlobten das Jawort. Traditionell fand die Feier in einer riesigen Kirche statt. Wegen Platzmangel durften die Paare aber nur die engsten Verwandten und Freunde einladen.

Sowohl meine Funkkollegen als auch ich stellten sich die Frage, hätten tatsächlich alle 96 Paare „Taggenau“ geheiratet, wenn diese Massenhochzeit nicht schon Wochen zuvor gut vororganisiert gewesen wäre? Wie viele haben aus diesem Grund früher oder aber auch später geheiratet?

Die Wahrscheinlichkeit, dass man von solchen Massenhochzeiten im Fernsehen, in Zeitungen und Illustrierten berichtet, ist natürlich sehr groß. Man kann nur hoffen, dass dies nicht der Hauptgrund für diese Eheschließungen war, nur um ins Fernsehen oder in die Zeitung zu kommen.

Die Paare auf dem Foto am Beginn dieses Beitrags haben es auf alle Fälle geschafft …

Weder meine Funkkollegen noch ich selbst hätten solch eine Hochzeit haben wollen.

Allerdings gibt es immer wieder nicht ganz alltägliche Hochzeiten:

Es wurden angeblich schon Paare beim Absprung mit dem Fallschirm getraut, in einem Bergwerk, bei Raubtieren im Käfig – andere wieder gaben sich das Jawort – hoffentlich gut verständlich – auch  unter Wasser, natürlich gekleidet in festlich geschmückter Tauchausrüstung.

Vermutlich wird es aber gar nicht so entscheidend sein, wo man sich das Jawort gibt, wichtig ist, dass alle getrauten Paare eine langjährige, schöne und glückliche Ehe führen …

WÜNSCHE ALLEN LESERINNEN, LESERN  UND DEREN FAMILIEN EIN FROHES WEIHNACHTSFEST – DIE BESTEN WÜNSCHE FÜR DAS JAHR 2012 !!!

 

17. Dezember 2011 / Henry 1  



Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.